aktuelles im Norden

aktuelles bundesweit

     Dauerinformation


Hinweis: Neueste Infos zu den hier zur Sprache gebrachten Themen, habe ich mit einem roten Balken am linken Rand gekennzeichnet.


Die Turniersaison ist in den Startlöchern:
Z.B. an der Ostseeküste startet die Serie über Pfingsten in Schwentinental und Albeck; Ende Juni geht es weiter mit Lübeck, Travemünde, Scharbeutz und Usedom (Zinnowitz/Karlshagen) und schließlich Ahlbeck.

medifit-Schwentinental 2. bis 4.6.
Lübecker Rotspon-Cup  26. bis 30.6.
Travemünde 3. bis 9.7.
Usedom 7. bis 16.7.
Scharbeutz 9. bis 16.7.
Ahlbeck 24. bis 27.7.

* * *

 

In Vorbereitung auf die Spielansetzungen im Winter 2017/2018 wurde von der Spielleitung der Regionalliga Nordost und der Nordliga eine Internet-Umfrage gestartet, ob die Spiele aus Sicht der Spieler lieber kompakt oder durchlässig übers gesamte Halbjahr verteilt durchgeführt werden sollen. Es haben sich 96! Mannschaften an der Umfrage beteiligt.

Das erscheint zunächst eine vernünftige Meinungsabfrage zu sein, insbesondere wenn sich Mannschaften beklagt haben, dass sie im November und Dezember jedes Wochenende angesetzt waren und dabei auch in den Familien keine Adventsstimmung aufkommen konnte.

Ich gebe bei einer "durchgängigen" Spielplanung zu bedenken, dass für die Senioren im Januar die Turnier-Saison beginnt. D.h., die Turnierspieler können an Turnieren nicht teilnehmen, wenn sie durch Punktspiele blockiert werden. Daraus ergibt sich die Gefahr, dass Turniere nicht mehr das erforderliche Niveau halten können, was sich für eine attraktive TRP-Kategorie brauchen. Nicht zuletzt würde auch die Hallenplanung für Turniere und die Abonnenten deutlich erschwert werden.

 

* * *

Am 2. Febr. 2017 haben sich über 30 Mannschaftsführer von Regionalliga- und Nordliga-Mannschaften getroffen um die künftige Zusammenarbeit mit dem Sportausschuss der Regionalliga Nordost und der Nordliga zu erörtern. Hintergrund waren eine Reihe unglücklicher Entscheidungen, insbesondere in 2016 und die nicht zufriedenstellende Kommunikation bei Rückfragen und Reklamationen. Es gab Einigkeit, dass diese Veranstaltung nicht das Ziel habe sollte, den aktuellen Sportausschuss anzugreifen. Vielmehr ging es darum, dem Sportausschuss - ggf. auch kritische - Anregungen und Wünsche anzutragen.

Zum Sprecher der IGMF (Interessengemeinschaft der Mannschaftsführer der Senioren-Mannschfaten in der Regionalliga Nordost und der Nordliga) wurde einstimmig Rolf Kluge aus Hildesheim gewählt, der auch die Versammlung vorbereitet und moderiert hat.

* * *

Die Durchführungsbestimmungen der Regionalliga Nordost und der Nordliga wurden hinsichtlich der namentlichen Meldung modifiziert. Entgegen letztjähriger Regelung darf wieder nach tatsächlicher Spielstärke aufgestellt werden. D.h., wenn die individuelle Spielstärke einzelner Spieler nicht der DTB-Rangliste, bzw. der LK untereinander entspricht, sind abweichende Meldungen möglich, die natürlich ausführlich und plausibel schriftlich zu begründen sind. Gleichzeitig sollte für die betreffenden Spieler die Korrektur der LK beantragt werden.

Es versteht sich von selbst, dass von dieser Regelung nur in Ausnahmefällen Gebrauch gemacht werden soll. Ob die Spielstärke z.B. an den Positionen 5 oder 6 u.U. umgekehrt sind, wäre in diesem Zusammenhang nicht relevant.

Die namentlichen Meldungen sind sind seit dem 15.4. endgültig. Angabegemäß gab es rd. 50 Anträge auf abweichende Aufstellungen, denen in fast allen Fällen stattgegeben wurde. In einigen Fällen wurden wohl provokativ abweichende Aufstellungen beantragt, die zum Glück erkannt und abgelehnt wurden.

 

* * *

 

Der Niedersächsische Tennisverband hat es den Hessen nachgemacht. Zusammen mit Wilson wurde der "NTV-Ball" entwickelt, mit dem künftig alle offiziellen Spiele ausgetragen werden müssen.

Pressemitteilung des NTV

 

* * *

Das neue Magazin mit interessanten Tennis-Berichten aus Hamburg, Deutschland und der ganzen Welt:

 

hier als ePaper zu lesen

 

* * *

Es wurden mal wieder Stuhlschiedsrichter und  Oberschiedsrichter gesucht, Idealerweise  im Alter zwischen 16 und Ende 20, bzw. zwischen Ende 20 und Ende 40. Die Älteren, die über Erfahrung verfügen und Zeit haben, können liegen bleiben.

Der letzte Lehrgang fand vom 28.01.-29.01.2017 im HTV-Leistungszentrum in Hamburg statt.

Bei der letzten Schulung, sind übrigens Interessenten durchgefallen, u.a. weil sie angabegemäß bei den Regeln hinsichtlich der Qualifikation bei internationalen Turnieren noch Wissenslücken hatten. Das sind Themen, die ja bei unseren Turnieren und den Medenspielen dringend gebraucht werden. M.E. ist eine 2-tägige Schulung, die € 100,-- pro Teilnehmer kostet, unangemessen aufwendig. Ein vernünftig aufbereitetes Fernstudium mit einer Abschlussprüfung und ggf. jährlichen "Auffrisch-Schulungen" sollte reichen.

 

* * *

 

* * *

Tennis FAN Okt. 2016

 

* * *

Hast Du schon die Tennis-Reisen für 2017 gebucht?


Partner von www.tennissenioren.net

 

* * *

 

Die Entscheidungen in der Regionalliga Nordost werden wohl ein Fall für das DTB-Sportgericht:

Bei den Herren 65 wird in der RL mit 6er-Mannschaften gespielt, in der NL auch im Sommer nur mit 4er-Mannschaften. Ungeregelt ist, mit wie viel Spielern die Aufstiegsspiele zu spielen sind. Logisch wäre, dass die Aufstiegsspiele  natürlich mit 4 Spielern ausgetragen werden. Andernfalls müsste man für den Fall, die Aufstiegsspiele zu erreichen, vorsorglich 6 Spieler in der Mannschaft haben, von denen in den Gruppenspielen 2 u.U. gar nicht zum Einsatz kommen.

Der Spielausschuss der RL-Nordost besteht nun drauf, dass die Aufstiegspiele "natürlich" mit 6 Spielern zu bestreiten sind, da immer die Regeln der Liga gelten, in die aufgestiegen werden soll.

M.E. totaler Unsinn, da immer die Regeln der Liga gelten müssen, in der die Mannschaften in dem Jahr spielen. Direktaufsteiger müssen auch nicht im lfd. Jahr die Voraussetzungen für das nächste Jahr erfüllen. Andernfalls müsste z.B. ein Verein der 2.Fussball-BL bereits bei den Aufstiegsspielen über ein Stadion und finanzielle Mittel für die 1.BL verfügen.

Aktueller Stand: nach einigen unsäglichen Mail-Dialogen hat die betroffene Mannschaft zurückgezogen, da sie in diesem Jahr nicht über 6 Spieler verfügt.
Auf die Einschaltung des DTB-Sportgerichts wurde verzichtet.

Es wurde eine Umfrage durchgeführt wird, nach der dann entschieden wird, ob die H65 in der Nordliga und ggf. auch die obersten Ligen der Landesverbände mit 6er-Mannschaften spielen sollen.

 

* * *

 

Partner von www.tennissenioren.net

 

* * *
 

Zwei Mannschaften eines Vereins in derselben Liga/Gruppe:
Wie muss eigentlich aufgestellt werden, wenn in einem Punktspiel die 1. gegen die 2. Mannschaft desselben Vereins spielen?
In den Durchführungsbestimmungen ist zwar geregelt, dass die ersten 4 bzw. 6 Spieler die erste Mannschaft, die zweiten 4 bzw. 6 die zweite Mannschaft bilden.
Was ist aber, wenn jetzt z.B. die Nr. 4 der Meldeliste fehlt und dafür die Nr. 16 eingesetzt wird? Muss jetzt der nächste verfügbare Spieler in die 1. Mannschaft aufrücken oder darf die Nr. 16 in der 1.Mannschaft eingesetzt werden? Es ist nirgendwo geregelt.
Im ersten Spiel in der Regionalliga Nordost wurde die Nr. 16 der Meldeliste in die erste Mannschaft genommen, mit dem Ergebnis, dass die 1. gegen die 2. Mannschaft insgesamt 3:3 gespielt hat. Ist es sportlich, der 2. Mannschaft zum Saisonbeginn schon mal 1. Punkt zu schenken?
Am Ende der Saison hat die 2. Mannschaft den 1. Platz erreicht und die 1. Mannschaft ist 3. geworden.

 

* * *

 

Der Tennisverband Schleswig-Holstein macht den ersten Schritt: Er hat alle Turnierveranstalter in SLH eingeladen, um die Turniertermine zu koordinieren. Leider wird dadurch noch nicht erreicht, dass sich Seniorenturniere in Norddeutschland nicht überschneiden werden. Im Gegenteil, wenn ein Landesverband nur intern koordiniert, wird die Wahrscheinlichkeit von Überschneidungen eher wachsen. Der Sportwart des Hamburger Tennisverbands hat angekündigt, wie bis vor ein paar Jahren, eine verbandsübergreifende Koordination durchzuführen.

 

* * *

 

LK-Turniere in Norddeutschland:
Auf vielfachen Wunsch von Spielern und Turnierveranstaltern gebe ich hier auch die Termine der reinen LK-Turniere in Norddeutschland bekannt. Leider ist nicht immer erkennbar, ob die Turniere auch für die Senioren aller AKs gedacht sind. Da es zu aufwendig ist, jedes einzelne Turnier aufzuführen, sind nachstehend die Links zu den LK-Turnieren der jeweiligen Landesverbände:

Hamburg
Niedersachsen
Schleswig Holstein (keine Filterung möglich)
Nordwest

Sachsen-Anhalt
Mecklenburg-Vorpommern

* * *

 

 

Partner von www.tennissenioren.net

 


Winfried Weidlich betreibt seit einiger Zeit eine eigene Tennis-Website, auf der über Neues in unserer Senioren-Tennis-Welt berichtet wird.

U.a. werden hier auch die legendären, aus dem Senioren-Magazin bekannten, "Weidlichs Weisheiten" fortgesetzt

 

Logo Interim

Ich selbst werde mich mit aktuellen Informationen und Kommentaren, insbesondere zu den oft unverständlichen Entscheidungen unserer, von uns allen gewählten Funktionäre, künftig noch mehr zurück halten. Kritische Anmerkungen sind künftig verstärkt bei "weidlichs tennis welt" zu lesen. Wilfried ist allerdings auch angewiesen auf eure Hinweise zu den jeweiligen Themen.

 

* * *

Neues von der ITF:

  • Die IPIN, die die Voraussetzung zur Teilnahme an ITF Turnieren ist, soll abgeschafft werden. (z.Zt.: 25,00 USD p.a.) Die IPIN wurde vor allem von den älteren Turnierteilnehmern wegen der „umständlichen“ Buchung über das Internet kritisiert. Stattdessen wird über das ITF Turniernenngeld, das künftig über die ITF eingezogen und dann an die Turnierveranstalter weiter gegeben wird, ein bestimmter Betrag, (angedacht sind etwa 5,00 USD) oder möglicherweise auch ein bestimmter Prozentsatz vom Nenngeld, eingenommen.
    Ich vermute mal, dass die IPIN nicht entfällt sonder künftig kostenfrei sein wird. Wie sollen Spiler sonst identifiziert werden?

  • Künftig wird es bei ITF-Turnieren keine Wild Cards mehr geben. Diese wurden nämlich fast ausschließlich nur zum „tricksen“ verwendet. Man hat abgewartet wie das Nennergebnis aussieht und dann nachträglich über die Wild Card das „günstigere Turnier“ ausgewählt und dort gemeldet.
    Also, rechtzeitig melden!

  • In Zukunft wird es die Möglichkeit geben, lokale OSR an stelle ITF qualifizierter Referees einzusetzen. Eine Reihe von Turnierveranstaltern sahen sich nicht in der Lage die hohen Kosten dieser white batch Damen und Herren (Anreise, Übernachtung, Verpflegung und Gage) zu finanzieren.
    M.E. ein richtiger Schritt, um mehr ITF-Turniere anbieten zu können.

* * *

Neues vom DTB:

  • Ab 2018 wird die vor 2 Jahren eingeführte "Ausländerregelung", nach der Ausländer, die 3 Jahre im selben Verein spielen, den deutschen Spielern gleichgestellt werden, wieder aufgehoben. Die Regelung hat dazu geführt, bzw. birgt die Gefahr, dass Mannschaften nach kurzer Zeit ausschliesslich aus ausländischen Spielern bestehen.

  • "Das umfangreiche Reformprogramm für die Bereiche Jugend- und Leistungssport wird ab 2017 über eine moderate Anhebung der Turnierteilnehmergebühr im Ranglistenbereich sowie die Einführung einer Teilnehmergebühr bei den Leistungsklassenturnieren finanziert."
    Die neuen Preise:
    € 8,-- für Ranglistentuniere
    € 5,-- für LK-Turniere

    M.E. geht die Finanzierung der Nachwuchsförderung doch alle Tennisspieler an! Warum also nicht eine allgemeine Beitragserhöhung? Unsere Präsidenten, die über diese Erhöhung mehrheitlich entschieden haben, riskieren einen Einbruch bei den Ranglisten- und LK-Turnieren.
    In Dialogen auf Facebook wird seitens von DTB-Vertretern immer wieder das Verursacherprinzip hervo
    rgehoben. Wenn das Verursacherprinzip gelten soll, müssten doch eigentlich
    1. der Nachwuchs die Kosten für die Nachwuchsförderung tragen,
    2. Die Turnierkosten für den DTB transparent gemacht werden, um die Verursacher dann damit belasten zu können.
    M.E. ist das Verursacherprinzip in diesem Zusammenhang nur vorgetäuscht und ohnehin in einer Solidargemeinschaft, wie in Sportvereinen und -verbänden unzulässig. Das Verursacherprinzip widerspricht einfach dem Prinzip der Solidargemeinschaft.

  •  

  • * * *

Hast Du schon die Tennis-Reisen für 2017 gebucht?

Partner von www.tennissenioren.net

 

* * *


Die Fest-LKs für Ranglistenspieler wurden  per 30.9.2015 angepasst, d.h. alle Ranglistenspieler erhalten automatisch mindestens die LKs, die der Ranglistenausschuss für die jeweilige AK festgelegt hat - Matrix.
D.h. natürlich auch, dass die AK-Wechsler per 31.12. in ihrer neuen AK zwangsläufig eine höhere LK haben, als die Spieler ihrer neuen AK. Das ist so lange unschädlich, wie die DTB-Rangliste noch vorrangig angewendet wird.

* * *

Partner von www.tennissenioren.net

 

 

* * *

Regeländerungen ab 2016:

  • Die DTB Ranglisten Punktvergaben wurden  angepasst an die neuen und besonders starken ITF und DTB Kategorien:
    Siehe
    TRP-Punktekatalog ab 2016

  • Doppelmeldungen zu Turnieren: Meldung zu zeitgleichen Turnieren ist wieder möglich.
    ACHTUNG:

  • Spieler, die innerhalb eines Auswertungszeitraums  der Ranglisten-Berechnung (was ist das ???) nach der Auslosung im Turnierverlauf zu einem ihrer Wettspiele nicht antreten, erhalten jeweils den Eintrag „n.a.“. Für das dritte und für jedes weitere „n.a.“ wird bei der folgenden Ranglistenberechnung ein bestimmter Prozentsatz der errechneten Punktsumme (aktuell 10%) abgezogen, der vom Ausschuss für Ranglisten und Leistungsklassen festgelegt und veröffentlicht wird. Dies geschieht unabhängig vom Grund des Nichtantretens.
    (hier muss wohl noch die Formulierung modifiziert werden; welcher Zeitraum ist der Auswertungszeitraum bei DTB-Ranglisten? Kann man auch außerhalb eines "Auswertungszeitraumes nicht antreten?)

  • Aus T1, T2 ... etc. wird zukünftig S1, S2 usw..

  • Spieler, die innerhalb eines Auswertungszeitraums der LK-Berechnung nach der Auslosung im Turnierverlauf zu einem ihrer Wettspiele nicht antreten, erhalten jeweils den Eintrag „n.a.“. Für das dritte und für jedes weitere „n.a.“ werden sie mit jeweils 150 Maluspunkten belastet. Dies geschieht unabhängig vom Grund des Nichtantretens.

  • Siege eines Spielers bei ITF-Turnieren der Senioren bis Kategorie 4 im Ausland gegen ausländische Gegner, die keine LK-Einstufung haben, werden gewertet wie ein Sieg gegen einen Gegner der gleichen LK.

* * *

Die ranglistenrelevanten Turniere werden  bei Mybigpoint veröffentlicht; jetzt werden auch die TRP-Kategorien angezeigt.

Mir stellt sich immer noch die Frage, warum Turniere mit KAT 6 und 7 überhaupt für die DTB-Ranglistenwertung angemeldet werden. Einige Veranstalter haben ihre Turniere bereits aus der DTB-Ranglistenwertung herausgenommen. Die bei 6er und 7er-Turieren zu erzielenden Punkte dürften i.d.R. für ambitionierte Spieler, die in die DTB-Rangliste kommen wollen, unwichtig sein; die Erfahrung der letzten Jahre hat gezeigt, dass für DTB-Ranglistenspieler Turniere erst ab KAT 4 interessant werden. Das hat auch zur Folge, dass KAT 6- und KAT 7-Turniere kaum eine Chance haben, in der Bewertung aufzusteigen, da dafür nicht ausreichend viele DTB-Ranglistenspieler an diesen Turnieren teilnehmen.

 

* * *

 

Partner von www.tennissenioren.net

 

 

* * *
Partner von www.tennissenioren.net               

 

* * *


 

Aufschlag-Ass beim Matchball ...

 

Hast Du das gewusst...?  

§ 61.3 DTB- Wettspielordnung

Spielberechtigt für die Einzel bzw. die Doppel sind alle Spieler der Mannschaftsmeldung, die bei Abgabe der Einzel- bzw. der Doppelaufstellung offensichtlich spielfähig anwesend sind.

Wer sein Einzel ohne zu spielen abgegeben hat, d. h. wer sein Wettspiel aufgibt, bevor der erste Punkt gespielt ist, ist im Doppel nicht spielberechtigt.

           Regelfragen >>>

 

* * *

 

Mir ist es gelungen, ein paar Testfragen aus den Schiedsrichterschulungen zu bekommen, um die Regelkunde bei den Spielern zu fördern (die Lösungen werden nachgeliefert). Warum sollen nur die Schiedsrichter oder Oberschiedsrichter regelkundig sein? Es ist sicher nachvollziehbar, dass nicht jeder Spieler die DTB-und regionalen Wettspielordnungen, die DTB-Turnierordnung und die DTB- und die ITF-Tennisregeln studiert, um für Punktspiele und Turniere angemessen vorbereitet zu sein.
 

* * *

 

schon angemeldet ?
zum Newsletter-Service für Tennissenioren 
 

 

* * *

Partner von www.tennissenioren.net

 

* * *

 

"Erleben Sie die Vielfalt der Patricio Welt"

Und hier sind die aktuellen Online-Kataloge

 


Auf dieser privaten Internet-Plattform  sind Informationen zum Senioren-Tennis, insbesondere  in Norddeutschland, aber  auch weit darüber hinaus zusammengestellt.

 

* * *

 

 

* * *

 

 

Neue Infos

Informationen des DTB-Senioren-Referenten auf den Internetseiten des DTB

 


* * *

 

         

Die Spielersprecher stellen sich vor

Im Sommer 2013 wurden von den Teilnehmern der Deutschen Senioren-Meisterschaften neue Spielersprecher gewählt, die sich hier vorstellen.

 

* * *

 

DTB

 

* * *

 


https://mybigpoint.tennis.de/

ist ein inzwischen etabliertes Portal für Tennisspieler, ein soziales Tennisnetzwerk.
Einige Turnieranmeldungen sind nur für registrierte Spieler möglich.

Mehr Infos aus der Presse
hier und vom DTB hier

 

Das mybigpoint eMagazin (Ausgabe 4/2014)

Das mybigpoint eMagazin (Ausgabe 1/2015)

Das mybigpoint eMagazin (Ausgabe 2/2015)

Das mybigpoint eMagazin (Ausgabe 3/2015)

Das mybigpoint eJournal (Ausgabe 6/2016)

 

Die elektronischen Magazine der Verbände

Hamburger Tennisverbands:     Ausgabe Juli 2015

 

 NiedersächsicheTV (die aktuelle Ausgabe)

   für WEB      für iPhone/iPad       für Android

 

TV Schleswig Holstein -TENNIS LIVE- klicke HIER


Hessischer TV                          (Ausgabe Juni 2016)


TV Sachsen-Anhalt                             klicke HIER


BayernTennis
                     (Ausgabe Juni 2016)


* * *

Partner von www.tennissenioren.net

 

* * *

 

Der Literaturtipp: Unter dem Titel „Weidlichs Weisheiten“ hat Winfried Weidlich, Tennisspieler und Redakteur der bekannten und rennomierten  Zeitschrift Senior Tennis Service, ein Ebook veröffentlicht.  Humorvoll und tiefsinnig macht sich der Autor Gedanken über unsere Muttersprache.

Viele Geschichten handeln vom Sport im Allgemeinen und vom Tennis im Besonderen. Ich habe noch nie gegen einen Gesunden gewonnen, Beim Walken fehlt mir das Momentum, Vom Tjosten zum Tennis, Schlägerkauf – leicht gemacht, Stille Post im Tennisclub,Tennis und Rudern oder Wie ich mich als Tennisspieler beliebt machen kann. Gedanken über die Geschlechter und ihr Verhalten dürfen auch nicht fehlen.

Der Autor schreibt das auf, was ihm durch den Kopf geht. Dabei sind seine Interessen weit gefächert und er lässt sich aus über Diäten, Best ager, Briefwechsel, Urlaub, Wellness, Silvester-Vorsätze, Saure Zipfel und Nonnenfürzchen und was man mit Statistiken machen sollte.

Ein kurzweiliges, zum Schmunzeln und Lachen anregendes Buch, in dem der Leser seine Freunde und Nachbarn, aber mitunter auch sich selbst wiedererkennt.

 

* * * 

 

Mit dem Veranstaltungskalender von Venyoo können durch Eingabe von Suchbegriffen auch gezielt Tennis-Punktspiele von Vereinen oder Ligen aufgerufen werden:


 

* * *
 

Erläuterungen zum TRP-Ranglistensystem beim DTB:

Häufige Fragen und Antworten

TRP-Durchführungsbestimmungen
TRP-Punktekatalog
Senioren-Turnier nach Datum
Senioren-Turnier nach Verbänden

Senioren-Turnier nach Kategorien
TRP-Mannschafts-/Liga-Kategorisierung


"
Alpha-Liste" (alle Spielerinnen und Spieler)

alle DTB-Turniere

* * *

 

Anmeldung zu ITF-Turnieren: Bittet beachtet, dass man sich zu ITF-Turnieren derzeit nur auf dem ITF-Portal anmelden kann. Man kann sich frühestens 90 Tage vor Turnierbeginn anmelden; Meldeschluß ist i.d.R. 3 Wochen vor Turnierbeginn.

1. ITF-Webseite aufrufen: https://ipin.itftennis.com/
2. mit IPIN und Passwort einloggen
3. Änderungen lesen und „Continue“ klicken
4. den Reiter „Enter/Withdraw“ wählen
5. die Woche des Turniers wählen
6. „ADD“ klicken
7. Konkurrenz auswählen und mit Passwort-Eingabe absenden

Übrigens, Grundsätzlich kann die sogenannte IPIN-Fee (US$ 20) beim ersten gespielten ITF-Turnier im Jahr in bar entrichtet werden. Hierzu ist bei der Bezahlung "Credit Card Problems" anzuklicken und im folgenden Fenster dann "Pay by cash"... 

 

Hier ist die deutsche Übersetzung der ITF-Anleitung zur Verlängerung der Mitgliedschaft

 

* * *

 

Partner von www.tennissenioren.net

Achtung:

Bei Eingabe des nachstehenden Codes ist die Lieferung, unabhängig von der Bestellhöhe, versandkostenfrei:

 

* * *

- Hast Du schon die Reisen für 2017 gebucht? -

 Partner von www.tennissenioren.net

* * *

  Gefunden:

Von einem sehr erfolgreichen Tennisspieler aus der Tennissenioren-Familie geschrieben - über Tennis und vieles mehr: hier

Hermann Fahrnberger ist leider im September 2014 an seiner Krebserkrankung verstorben.

Besonders bemerkenswert ist ein Werk, bei dem er auf seine Erkrankung und seine Gedanken dazu eingeht, sein „Krebs-Gebet

 

Sportnews-Ticker:

 

 

 

Videocentre vom

Bist Du auch
schon dabei?

 

Mitglieder erhalten
4 Ausgaben des
Senior-Tennis-Magazin
pro Jahr

 

hier gibt es
weitere Informationen