Hinweise für die Hauptversammlungen:

Es wird sicher wieder um den Mitgliederschwund und ums liebe Geld gehen. Es wird wieder nach Mitgliedern gesucht, die eine Funktion im Vorstand übernehmen. Oft wird dann auf die erfahrenen älteren Mitglieder zurück gegriffen, die eigentlich keine Lust mehr haben, nachdem sie schon jahrelang im Vorstand mitgewirkt haben. Sicher gibt es auch junge engagierten und dynamischen Macher, die auch bereit sind, ehrenamtlich tätig zu sein? Man muss ihnen natürlich auch die Chance geben, Erfahrungen zu sammeln.

Sind denn schon 

  • alle kreativen Lösungen zur Kostenreduzierung identifiziert worden?

  • alle Chancen zur Kostenreduzierung wirklich auf Herz und Nieren geprüft wurden?

Es ist inzwischen ein alter Hut, aber trotzdem wahr, dass Umweltschutz Kosten einspart. Im Tennis-Club können das die Heizkosten oder die Beleuchtung für die Halle sein oder das warme Wasser für die Duschen.

  • Auch der Betrieb der Club-Gastronomie mit eigenem Personal kann deutlich preiswerter und vor allem attraktiver sein, als die vor vielen Jahren modern gewordene Verpachtung mit all den Nachteilen, die viele Vereine inzwischen erlebt haben.

  • Wie in (fast) jedem Betrieb, führt auch die perfekte EDV-Ausstattung mir rationeller Mitgliederverwaltung zu Kosteneinsparungen. Attraktive und vor allem aktuelle Internetauftritte können die Information und Kommunikation im Club fördern. Beiwerk könnte eine (kostenfreie) Online-Platzverwaltung sein, die es auch Fremden ermöglicht, frei Hallenstunden zu buchen.

 

Eine Möglichkeit, Mitglieder für den Verein zu gewinnen ist vielleicht die Beitragsfreiheit für die Zeit der Mitarbeit im Vorstand .

Ein solcher Antrag kann natürlich nur von den Mitgliedern kommen; amtierende Vorstandsmitglieder oder -Vorstandskandidaten werden das kaum vorschlagen.

Viel Erfolg bei der nächsten Hauptversammlung



Haben Sie schon alle Chancen zur Kostenreduzierung in Ihrem Tennisverein ausgeschöpft? Als Beitrag zum Umweltschutz können gleichzeitig oft dringend notwendige Maßnahmen zur Ressourceneinsparung realisiert werden.

Übrigens: Die Sonne hat noch keinem Verein eine Rechnung geschrieben!!! Solarenergie ist nicht nur kostenlos sondern kann auch noch eine zusätzliche Einnahmequelle sein.

weitere Infos unter
"Infos für Vereine"