Newsletter  2011/2


Liebe Tennisfreunde,

es ist mal wieder Zeit für einen Newsletter. Nicht, dass es nichts zu berichten gab - aber das habt ihr ja alles zeitnah bei www.tennissenioren.net gelesen.

 


 

Das Match-Tiebreak-Drama hat ein Ende gefunden. Die Fragebogen-Aktion des DTB, bei der alle Bundes- und Regionalliga-Mannschaften befragt wurden, hatte keine ausreichende Mehrheit für die Rücknahme der DTB-Entscheidung gebracht.

 


 

Aber nun wieder zum Sport:

Zum Saisonende wurden noch einige Meisterschaftsendrunden und danach die letzten Freiluft-Turniere ausgetragen, u.a.:

Aufzählung

     Die Finalrunden der Deutschen Vereinsmeisterschaften;   herzlichen Glückwunsch den Deutschen Meistern!
Leider sind nicht alle Erstplatzierten der Regionalligen zur Endrunde angetreten.

Aufzählung

     Die Großen Spiele der Verbände,                     erweitert um die AK 70, den Großen Werner-Mertins-Spielen
Leider mussten einige Verbände sehr kurzfristig ihre Teams in einigen Altersklassen mangels Spieler zurückziehen

Aufzählung

     Endrunde der "neuen" Dunlop-Senior-Tour                Infos dazu stehen auf http://www.senior-circuit.de/  

Aufzählung

     Das International adidas BOL Senior Open in Kroatien wird immer attraktiver, eine Veranstaltung von Patricio Travel
Auf der Internetseite sind neben den Tableaus viele schöne fotografische Eindrücke vom Turnier zu sehen

Aufzählung

     Wieder einmal ein Highlight waren die Mallorca-Senior-Open, die auf vier Tennisanlagen rund um Font de Sa Cala ausgetragen wurden. Es war trotz der großen Teilnehmeranzahl (rd. 650 Spielerinnen und Spieler aus über 30 Nationen) ein nahezu perfekt organisiertes Turnier; eine Empfehlung für einige Turnierveranstalter hier einmal hinter die Kulissen zu schauen.

Aufzählung

     Aktuell werden in der Türkei die Weltmeisterschaften der Super-Seniors (=ab AK60) ausgetragen. In dieser Woche finden die Team-Cups statt, zu denen der DTB alle Altersklassen besetzen konnte. Nachstehend sind die Links direkt zu den Spielen der Deutschen Teams:
M60    M65    M70    M75    M80    W60    W65    W70    W75 
In der nächsten Woche werden dann die Einzel-Weltmeisterschaften ausgetragen, zu denen rd. 100 deutsche Spielerinnen und Spieler gemeldet haben. Die Teilnehmerliste ist hier einzusehen.

Die meisten anderen Turnier-Ergebnisse sind natürlich bei www.tennissenioren.net  zu sehen.

 


Kürzlich sind die DTB-Senioren-Ranglisten per 30.9.2011 erschienen, hoffentlich für alle mit den erwarteten / verdienten Ergebnissen.

Ach ja, für das TRP-Ranglisten-System, das aus Transparenz- und Kostengründen 2008 eingeführt wurde, soll ab 2012 nach dem "Verursacherprinzip" von den Turnierspielern mitfinanziert (?) werden. Von den Turnierspielern sollen bei jedem ranglistenrelevanten Turnier zusätzlich zum Nenngeld DTB-Turnierspielerteilnehmergebühren in Höhe von € 5,-- kassiert werden.

Ich frage mich, welches Interesse wohl die vielen Nichtranglistenspieler haben, einen Obolus für die DTB-Rangliste zu bezahlen, in der sie gar nicht geführt werden? Diese Spieler sind aber die Basis für jedes Senioren-Turnier, bei denen die Ranglistenspieler ihre Punkte sammeln können. Die Spielstärke dieser Nichtranglistenspieler wird in den meisten Landesverbänden bereits mit dem Leistungsklassen-System (LK) ermittelt, für das einige Landesverbände auch schon eine Gebühr von den Turnierveranstaltern verlangen, i.d.R. eine Pauschalgebühr pro Turnier. Wäre nicht eine minimale Betragserhöhung von z.B. € 0,10 pro Vereinsmitglied einfacher und nachhaltiger gewesen?

Überall wird die Belebung der Tennisturnierlandschaft hoch gelobt. Die einen behaupten, dass es am TRP-System liegt, die anderen meinen dass das LK-System die Ursache ist. Was auch immer es ist; jedes Turnier braucht Initiatoren, die Turniere ins Leben rufen und vor allem am Leben erhalten - wir alle danken diesen engagierten Tennisfreunden ganz ausdrücklich. Jetzt nutzt der DTB, d.h. die von uns gewählten Funktionäre, die Initiativen und Erfolge dieser "Macher" um die DTB-Kassen wieder zu füllen.

Brauchen wir eigentlich zwei parallel geführte Ranglisten, die auf völlig unterschiedliche Art und Weise errechnet werden? Wenn die LK-Systeme der Verbände bundesweit harmonisiert werden würden und die Berechnungsmethode noch etwas optimiert wird, sollte uns doch ein Ranglisten-System für alle reichen. Achtung, die Administration scheint bei der LK-Ranglistenbearbeitung allerdings deutlich aufwendiger zu sein als beim TRP-System, das weitestgehend durch Importe der Turnierdateien erfolgt.


 

Habt Ihr schon gehört? Bald sind DTB-Wahlen. Mit Karl Georg Altenburg gibt es wohl einen erst zu nehmenden Konkurrenten für den Amtsinhaber Georg von Waldenfels.

 

Wenn ihr wichtige Informationen insbesondere natürlich zum Seniorentennis habt, würde ich sie gern bei www.tennissenioren.net veröffentlichen um sie allen Interessierten zugänglich zu machen.

 


 

Weitere interessante Informationen zum Seniorentennis hat der DTB-Senioren-Referent, Jürgen Vollstädt, im Internet-Portal des DTB veröffentlicht: unter „Teams&Turniere > Turniere > Senioren“ oder:
http://www.dtb-tennis.de/2918.php?selected=3898&selectedsub=14312&selsubsub=14319

Dort sind auch einige Regeln zum fairen Spiel ohne Schiedsrichter zusammengestellt, die für den einen oder anderen vielleicht neue Erkenntnisse bringen. 

 


 

Dieser Newsletter kann auch gern an Tennisinteressierte weitergeleitet werden, z.B. mit der Empfehlung, sich auch selbst zum Newsletterempfang anzumelden; z.Zt. haben sich rd. 1.600 Tennisfans für den Newsletter registriert.


Viel Erfolg für für die Wintersaison
Rainer Wolf

 

 



 

 Partner von Tennissenioren.net:

 

Achtung:

Bei Eingabe des nachstehenden Codes ist die Lieferung,
unabhängig von der Bestellhöhe, versandkostenfrei:

tp0Ug1472622